Integriertes Klimaschutzkonzept

Die vielfältigen Ansatzpunkte, die durch die Stadt Kamen und ihre Kooperationspartner in der Vergangenheit zur Förderung des Klimaschutzes entwickelt wurden, wurden in Form eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes zusammengeführt, systematisiert und weiterentwickelt.

Die Weiterentwicklung zu einem integrierten Klimaschutzkonzept ist wichtig, um den kommunalen Klimaschutz strategisch als Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzanstrengungen und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel nutzen zu können. Das Klimaschutzkonzept zeigt der Kommune und anderen Entscheidungs‐ und Handlungsträgern auf, wo und wie bei zukünftigen Planungen Klimaschutzbelange erkannt und einbezogen werden können. Gleichzeitig legt es Ziele zur Minderung der CO2‐Ausstösse fest und zeigt konkrete Ansatzmöglichkeiten zur Erreichung an. Das Klimaschutzkonzept orientiert sich dabei an den nationalen Klimaschutzzielen, trägt aber auch den besonderen Voraussetzungen und Möglichkeiten in der Stadt Kamen Rechnung. Die Maßnahmen des Konzeptes werden gemeinsam mit den im Prozess beteiligten Personen erarbeitet und weisen in der Regel einen Durchführungszeitraum von 10‐20 Jahren auf. Eine durchgängige Akteursbeteiligung ist entscheidende Grundlage für die Erarbeitung und spätere Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes. Integrierte kommunale Klimaschutzkonzepte umfassen alle klimarelevanten Bereiche, insbesondere

1. Modernisierung kommunaler Immobilien

2. Mobilität

3. Energieberatung und – kommunikation

4. Zubau und Integration der Erneuerbaren Energien

5. Stadtstruktur – Stadtökologie und Klimaanpassung

Ziel des integrierten Klimaschutzkonzepts ist ein umsetzungsfähiger Maßnahmenkatalog, der die energierelevanten Handlungsfelder abdeckt, aber auch übergreifende Maßnahmen anbietet (z.B. Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung). 12_2015Die erarbeiteten Maßnahmen werden in Steckbriefen beschrieben und anhand von Faktoren (u.a. Wirkung, Kosten, Umsetzungszeitraum, Priorität) eingeordnet. Ein Controlling-Konzept soll der Stadt Kamen als Tool dienen, um die Verbräuche und Emissionen zu erfassen und die Wirksamkeit der Maßnahmen zu überprüfen.

Der Rat der Stadt Kamen hat in seiner Sitzung vom 10.03.2016 das integrierte kommunale Klimaschutzkonzept für die Stadt Kamen einschließlich des Aufbaus eines Klimaschutz-Controllingsystems beschlossen.

Das integrierte Klimaschutzkonzept für die Stadt Kamen steht hier als Kurz- und Langfassung zum Download bereit.

Die Erarbeitung des integrierten Klimaschutzkonzepts für die Stadt Kamen erfolgte im Zeitraum 01.10.2014 bis 31.12.2015 und wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert (Förderkennzeichen: 03K00577).

Datenschutz